TREFFPUNKT STUDIO FIS

"Treffpunkt Studio Fis" ist nicht nur der Titel der ersten LP, die 1976 unter dem Namen "Klaus Esser Bigband" aufgenommen wurde, sondern gleichsam Gründungsmythos der wohl geschichtsträchtigsten Bigband Düsseldorfs.

 

Die Ursprünge der Band (damals noch "Ladykiller") reichen zwar zurück bis ins Jahr 1960. Doch mit dem Bau des "Studio Fis" im Keller des Wohnhauses von Band-Gründer Klaus Esser (nicht verwandt und nicht verschwägert mit dem gleichnamigen ehemaligen Vorstandschef von Vodafone) Anfang der 70er-Jahre wurde alles anders. Nun traf man sich allwöchentlich im Studio Fis zur Probe mit Band-Leader Heinz Dommes. Und man lud die Jungs von amerikanischen Bigbands nach ihren Gastspielen im Rheinland zu spätabendlichen Sessions ins Studio Fis ein. Jammen mit den Musikern von Buddy Rich, Duke Ellington, Stan Kenton und Woody Herman - eine Erfahrung, die die Klaus Esser Bigband bis heute nachhaltig geprägt hat. 

Hören Sie mal rein: So klang die Klaus Esser Bigband im Jahr 1976...

  • w-youtube

© 2019 Klaus Esser Bigband